Background

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Birch Farm, Fancy und die Sache mit Weihnachten


Erst mal war heute ein schöner Tag - ich freue mich ja immer, wenn neue Stoffe reinkommen - aber auf die hier hatte ich nun wirklich gewartet: Birch Farm von Joel Dewberry.
Auf dem Foto seht Ihr die Farblinie "Burlap" - zu diesem Quilt gibt es auch hier eine freie Anleitung von Free Spirit. 


Das Ganze gibt es dann auch noch mal in der Farblinie "Sage" - und ich kann mich noch gar nicht so recht entscheiden, welche ich denn jetzt lieber leiden mag. Auf jeden Fall sind Hirsche dieses Jahr ein echtes Thema. 

Dann habe ich endlich von Händisch-Design die freudig erwarteten Münster Webbänder bekommen: da sieht man dann den Dom, den Prinzipalmarkt, den Buddenturm, die Kugeln am Aasee und den Kiepenkerl. Wenn Ihr herausfinden wollt, ob es für Eure Stadt auch so eine schöne Skyline gibt - schaut doch mal hier.





Ebenfalls angekommen waren die "Fancy" Stoffe von Lily Ashbury - und aus denen habe ich gerade mein nächstes Tutorial für den Bernina Blog gemacht - mit ein bisschen Glück kriege ich das vielleicht dieses Wochenende hin, das auch zu posten....


Das Problem ist nämlich das - jetzt habe ich zwar Hilfe hier im Laden - aber da ist immer noch die Sache mit Weihnachten. Dieses Jahr kommt das nämlich NOCH früher als sonst. Und noch plötzlicher. Gerade war noch März -und plötzlich behauptet irgendwer, dass in ungefähr 2 Wochen Weihnachten ist. Ich habe noch nicht mal eine LISTE mit Weihnachtsgeschenken - geschweige denn irgendwas gekauft. Wisst Ihr, wie viele Menschen von mir was zu Weihnachten kriegen sollten?

Ich könnte natürlich jetzt spontan mit der Hälfte der Verwandschaft einen Streit vom Zaun brechen und dann sagen: Die kriegen dieses Jahr nix. Die waren gemein.
Und der Rest kriegt Gutscheine von i-tunes. Oder Bargeld. 

Hmmmmmm.... da muss ich noch mal drüber nachdenken.



Samstag, 29. November 2014

Einsicht


Vor ungefähr zwei Wochen hat mir der Gatte das Folgende gesagt: "Schätzchen - wenn du irgendwann anfängst, deinen Kundinnen gegenüber genau so gut gelaunt zu wirken, wie uns gegenüber, wenn du abends rüber ins Haus kommst, wirst du vielleicht einsehen, dass es an der Zeit ist, Hilfe einzustellen." 

Und da hatte er schon so ein bisschen recht. Ein bisschen. Es gibt ja kaum etwas schöneres, als etwas anzufangen, dass man gerne tut, viel Zeit und Energie und Arbeit dort hineinzustecken und dann irgendwann festzustellen: es funktioniert! 

Ich kann mich noch ziemlich gut an den Moment erinnern, als ich das erste Mal in meinem fertig eingerichteten Laden stand - nachdem wir wirklich eine ziemlich große Summe in den Umbau des Hühnerstalls gesteckt hatten - und ich mir dachte: Was, wenn keiner außer dir selber das, was du hier tust schön findet und du jetzt gerade dieses ganze Geld - was ja schließlich auch für andere Dinge in dieser Familie hätte verwendet werden können - in den Sand gesetzt hast? 

Diese Bedenken habe ich jetzt nicht mehr, aber eigentlich war schon seit mindestens einem Jahr deutlich, das geht alleine nicht mehr. Irgendwie habe ich mich zwar immer mit Hilfe vom Gatten, der Schwester oder den Kindern so durchgewurschtelt - aber die haben eigentlich allesamt im letzten halben Jahr auch keine Zeit mehr - und dann stellt man fest, dass man 12 - 14 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche arbeitet und IMMER das Gefühl hat, man hat irgendwas vergessen, irgendwas nicht getan, was man eigentlich hätte tun müssen - ganz zu schweigen davon, dass man die Dinge, die man so richtig gerne tut - wie das Nähen - kaum noch dazwischen bekommt. 

Und dann irgendwie dauer-müde und grantig ist. Also - habe ich auf den Gatten gehört und seit einer Woche habe ich täglich Hilfe beim Stoffe schneiden und Päckchen packen. Eine liebe Freundin und Nachbarin kommt jetzt jeden Morgen um 08.00 - wir schneiden und packen was das Zeug hält bis um 10.00 Uhr, haben dabei jedes mal total viel zu lachen - und dann kann ich den Rest des Tages all die anderen Dinge tun, die getan werden müssen und finde sogar Zeit, endlich mal wieder was zu nähen, ohne dass ich mich bei Projektbeginn frage: Ist das in 1 Stunde oder weniger fertig zu stellen? 

So diese Reisetasche nach einer Anleitung von Annie (Ihr wisst schon - die von Soft & Stable) - die hat mit ihren vielen Details, den ganzen Innen- und Aussentaschen und Reißverschlüssen usw. schon ein bisschen länger gedauert.


Der Aussenstoff ist einer von den neuen Home-Dekor Stoffen von Coats und wie Ihr oben auf dem Foto näher sehen könnt, habe ich jetzt auch so reizende Lederlabel mit "Stoffsalat" Aufschrift - ein Geburtstagsgeschenk von Barbara, über das ich mich wie doof gefreut habe. 


Dann hatte ich noch die "Grab Some Grub" Tasche genäht - ebenfalls von Annie ... dieses mal aus den "A Field Guide" Stoffen von Janet Clare. Total süß - vorne ist so eine "Tafel" Blende, auf der man dann mit Kreide jeden Tag kleine Nachrichten oder das Menü aufschreiben kann. Als ich das Ding bei Annie gesehen habe, hatte sie dann auch die passenden Boxen von Rubbermaid - die musste ich mir dann auch gleich bestellen (fand ich so genial mit dem Küli in der Mitte) 


Und schließlich noch eins von den "Quick-Zip-Cases" für alle meine Rollschneider, Scheren, etc. aus "Elementary" Stoffen



Neu eingetroffen sind jetzt auch die "Fancy" Stoffe von Lily Ashbury - definitiv das richtige für graue November und Dezember Tage. 

Im Dezember kommt dann endlich "Birch Farm" von Joel Dewberry, "Rustic" von Emily Herrick (gleich zwei Serien mit Hirschen drauf - ich habs mit den Hirschen in letzter Zeit) - und vor Weihnachten kommt dann schon die erste Ladung der neuen Cotton & Steel Kollektion. 

Aber damit sich all das, was der Gatte da ausgelöst hat auch auswirkt, ist jetzt einfach mal Wochenende, ich mache die Ladentüre zu, den Computer aus, lasse mir ein Schaumbad ein, mache mir eine Tasse Tee und setze mich mit Buch und Tee in die Wanne. 

Sonntag, 16. November 2014

Suchtobjekte




Die Dinge, bei denen man nicht nein sagen kann und die man einfach haben muss - egal ob das jetzt gerade Sinn macht - für das Familienbudget, für das Zeitbudget oder aus sonstigen, rationalen Überlegungen heraus.

Das sind für jeden natürlich andere Dinge - bei mir sind das definitiv solche Sachen wie das Ding da oben. Aurifil hat seit kurzem so eine Gemeinschaftsaktion mit Moda - wo dann von neuen Stoffserien jeweils ein Mini-Charm-Pack, 7 passende Aurifil Garne und eine Anleitung für ein hübsches kleines Projekt in so einem Döschen sind. 

So was gibt es demnächst auch zur Daysail Stoffserie von Bonnie & Camille oder zu Color Theory von V. & Co. - es erübrigt sich vermutlich zu erwähnen, dass ich von beiden 24 Stück bestellt habe. 

Aber dieses Schätzchen hier - da hatte ich die Stoffserie (Somerset von FigTree&Co) gar nicht bestellt - nicht, weil ich sie nicht schön finde, sondern weil gleichzeitig so viele andere Stoffserien raus kamen und alles kann ich nun mal nicht kaufen - zumindest nicht ohne umzuziehen.

Aber diese Päckchen - die musste ich haben - daraus macht man dann eine kleine Mitteldecke oder einen Wandbehang. 

Die Päckchen gibt es im Shop, zusätzlich braucht man noch:

1 m cremefarbenen Uni (ich habe Bella Solids Ivory - 9900-60 genommen)
20 cm fürs Binding (Devon Check Sky aus der Serie Up Parasol von Heather Bailey) und
60 cm Bügelvlies (H630 oder 640)


Das Quiltmuster zeige ich in den nächsten ein oder zwei Tagen im Bernina Blog - für diejenigen von Euch, die noch mal wieder ein bisschen freihandquilten üben möchten. 

Ansonsten warte ich natürlich heute den ganzen Tag schon gespannt auf die Ergebnisse des Nähcontest vom Stoffkontor bei dem UNSERE Barbara für NRW angetreten ist und meiner völlig unparteiischen Ansicht nach gewinnen MUSS. (ja - okay... da waren viele wunderhübsche und handwerklich toll gemachte Sachen aus anderen Bundesländern dabei - aber trotzdem :o)

Was sonst noch - hmmmm - also ....


.... die Rennaisance Bänder sind angekommen, einschließlich der wundervollen Bänder von Tula Pink, die zu der Moonshine Serie passen. 


Die "A Field Guide" Stoffe von Janet Clare sind auch eingetrudelt (schon vor 2 Wochen - ich bin nur noch nicht dazu gekommen, davon zu erzählen...)

Und "Color me Happy" von V & Co. ist dafür aufs Angebotsregal gewandert. 

Ich weiß auch ganz genau, dass ich noch irgendwas erzählen wollte, aber es fällt mir jetzt nicht ein und überhaupt hat meine Tochter gerade gesagt: "Das Mittagessen ist fertig" - also.... wenn jemand anderes für einen kocht - dann.....

Vermutlich komme ich also heute nachmittag noch mal wieder :o) 


Donnerstag, 6. November 2014

Ich bin eine Bernina-Expertin - yay.....


Das wollte ich Euch ja schon vor einer ganzen Weile erzählen - aber dann kam Houston und dann musste ich ja auch irgendwas TUN um meinen ersten Blogpost zu schreiben... und dann musste ich ja erst mal gucken, wie das überhaupt so funktioniert - und ach....

Aber ich erzähle mal von Anfang an: vor einigen Wochen bekam ich eine Mail von einem freundlichen Herrn von Bernina - er wäre durch Zufall auf meinen Blog gestoßen und hätte ich nicht Lust.... 

Ein paar Tage später haben wir dann miteinander telefoniert - und ich sags Euch Mädels - dieser Akzent.... das hörte sich so süß an, ich habe erst mal laut gelacht (ich hoffe, er hat es mir nicht übel genommen) 

Jetzt ist es ja so, wenn man für einen Firmenblog mit einer beträchtlichen Leserschaft schreibt, bringt das auch automatisch eine Anzahl Leser auf den eigenen Blog - man ist dort ja schließlich namentlich verlinkt und all das. Aber.... hätte ich z.B. diesen Anruf von einer gigantischen Pharmakonzern bekommen, die gerne möchten, dass ich auf ihrem Blog ein bisschen was über ihre Abführmittel schreibe .... oder von einer Firma die DIN-genormte Industriepaletten fertigt - also neeee

Aber Bernina - ich meine - jeder, der meinen Blog liest, weiß wie ich zu meiner Bernina stehe. Dass wir miteinander sprechen. Dass sie Dinge für mich tut, die andere nicht tun würden. Und mich an schlechten Tagen aufmuntert. Dass ich ihretwegen einen Fuß-Fetisch entwickelt habe (und lasst mich da ganz offen sein - ich stehe sonst nicht so auf Füße - außer Babyfüße, die sind prima). 

Mit anderen Worten - ich habe mich gefreut. Hier kommt Ihr zu meinem Bernina Profil - und hier zu meinem ersten Post. Was sagt Ihr dazu??? 

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Quiltmarket - Loot


Eigentlich hatte ich ja gedacht, ich könnte Euch heute ganz ausführlich von meinen Erlebnissen in Houston berichten, aber dann haben heute so viele liebe Mädels hier im Laden vorbei geschaut um direkt zu sehen, was ich denn so ergattert habe, dass das mit dem Blog nichts wurde. Jetzt ist schon gleich 19.00 Uhr, der Gatte kommt gleich nach Hause und da er morgen nach Israel fliegt, muss ich ja doch schauen, dass wir uns wenigstens ein BISSCHEN unterhalten können, bevor er dann für eine gute Woche entschwindet. 

Aber wenigstens so ein paar Fotos von meiner Beute wollte ich Euch dann doch noch eben zeigen (der Rest folgt dann in den nächsten Tagen) 
Oben seht Ihr "Mochi" von Rashida Coleman Hale - Cotton & Steel - diese Serie habe ich komplett bestellt und ich bin sicher, dass Barbara in den nächsten Tagen noch richtig schöne Fotos von Quilts und Taschen aus dieser Stoffserie zeigen wird. Beim Sample Spree (diesem völlig irren, ausverkaufsgleichen, kreischenden Sprint auf die Musterstoffe - zum FÜRCHTEN, ich sags Euch!) waren diese Stoffe innerhalb von 5 Minuten futsch.


Ebenfalls Cotton & Steel, dieses Mal "Tokyo Train Ride" von Sarah Watts..





"Flora" von Joel Dewberry für Free Spirit



"Feed Company" von Sweetwater für Moda


"Color Theory"....


von der zuckersüßen, ausgesprochen sympathischen Vanessa Christensen alias V & Co. für Moda




"Paradiso" von Kate Spain für Moda....


Und dann war da natürlich noch "Elizabeth" von Tula Pink


Die Stoffserie ist der Hammer....





die Sachen, die sie daraus genäht hat sind der Hammer...


und vor allem ist die Frau selber der Hammer - die hat einen derartigen Unterhaltungswert - wenn das mal mit dem Stoffe entwerfen nichts mehr sein sollte, steht einer Karriere als Stand-Up-Comedian nichts im Wege.



Und dann war da noch "Ashton Road" von Valori Wells - ebenfalls eine Stoffserie, die mir ausgesprochen gut gefallen hat.


Alles in allem war es total beeindruckend, mein Kopf ist wegen Überfüllung geschlossen, Barbara und ich mögen uns nach 8 Tagen immer noch leiden (okay - ich gehe mal davon aus, dass sie mich auch noch leiden mag, bei mir ist das jedenfalls so) und ich muss nächstes Jahr wieder hin. Weitere Berichte folgen, jetzt erst mal einen schönen Abend an Euch alle, 

Eure Grete

Samstag, 18. Oktober 2014

Bald bin ich wech....


....aber vorher muss ich noch mal ein paar Dinge zeigen. Ihr erinnert Euch an die Fotos von meiner netten Kundin mit den Charm Packs auf der Wäscheleine und mit der schönen Tasche mit den Prärieecken aus der Social Club Serie? Am Freitag war sie zu Besuch hier im Laden - und hat mir dann dieses ganz allerliebste Kissen gezeigt, dass Sie aus den Winter Wonderland Stoffen genäht hat.


Selber wollte sie nicht mit aufs Bild, deshalb musste dann die Schwester als Model herhalten...

In der Zwischenzeit ist dann auch noch "Elementary" von Sweetwater 2 Wochen zu früh eingetroffen - und weil ich die nicht so lange einsam in den Kartons schmoren lassen wollte, sind sie dann jetzt auch schon mal in den Shop gekommen. Dafür habe ich dann die letzte Sweetwater Serie "Wishes" runtergesetzt.

Was noch... also - wie schon gesagt - ab Dienstag nachmittag bin ich weg - alles was also noch bis Montag Abend bestellt ist, werde ich noch fertig machen - danach werden der Gatte und die Schwester neben ihrer eigenen Arbeit versuchen (und hier liegt die Betonung auf VERSUCHEN) neue Bestellungen auch auf den Weg zu schicken, aber versprechen können wir da nichts, bis ich am 30.Oktober wieder da bin.

Bis dahin, Ihr Lieben :o), Eure Grete

Damit er es auch ein bisschen leichter hat, habe ich jetzt einfach mal beschlossen, das während meiner Abwesenheit der Laden nur nachmittags geöffnet ist - dann kann er wenigstens morgens in Ruhe seine eigenen Dinge tun. 

Ansonsten werde ich auf Instagram regelmäßig (versuchen zu) zeigen, was es in Houston so interessantes auf dem Quiltmarkt zu sehen gibt. 

Dienstag, 14. Oktober 2014

Weave Clutch, Fotoshooting, Home Deco und dänische Stoffe


Eine von Euch Lieben (du weißt schon, jupp - dich meine ich) hatte mir diese Anleitung für eine Weave Clutch von Constructivism ans Herz gelegt.


Klar war sofort, dafür mussten zwei Stückchen von den "Shimmer" Stoffe zur Seite gelegt werden, bevor sie komplett futsch sind.


Und dann musste ich feststellen, dass ich a) momentan zu viel zu tun habe - und b) ich mich in der halben Stunde, die zwischendurch mal zum nähen bleibt, nicht auf irgendwas kompliziertes konzentrieren kann. 

Und da just in dem Moment, als ich zu diesem Schluss gekommen war die beste Schwester von allen in meinem Laden stand, hat sie kurzerhand das Schnittmuster, die Stoffe und das Soft & Stable in die Hand gedrückt bekommen und heute hat sie dann das Resultat angeliefert.

Ist die nicht hübsch geworden? Sie hat allerdings auch gesagt, dass der Schnitt manchmal ein bisschen unnötig kompliziert gestaltet war - vielleicht schreibt sie ja mal was darüber ? (blink) 



Dann war letzte Woche noch Besuch von Coats/Free Spirit hier - und da mir ja schon mehrfach nahegelegt worden ist, doch ein paar mehr festere Dekostoffe für Taschen etc. ins Programm zu nehmen, sind jetzt diese 6 bei mir eingezogen. 


Leider sind meine Bilder mal wieder Sch.... - "in echt" sehen die Farben viel schöner aus - aber trotzdem...


Ich habe immer 2 farblich passende ausgesucht, einen mit einem etwas kleineren oder dezenteren Muster und einen mit was großflächigerem (obwohl man die ersten beiden und die letzten beiden auch wunderbar kombinieren kann) . Jedenfalls sind die so zwischen 1,40 und 1,50 breit und ab morgen im Shop.


Dann sind heute ENDLICH die zuckersüßen Weihnachtsstoffe von Copenhagen Print Factory eingetrudelt - für diejenigen, die mich schon deswegen angeschrieben haben  - ab morgen früh sind sie im Shop. Ich mag besonders diese reizenden Weihnachtsbäume,



... die dicken Elche....



.... und die grinsenden Elche auch! 


Ebenfalls von Copenhagen Print Factory.... in blau


lila....


dunkelblau, pink, rot, orange


und grün/schwarz/grau - und als allererstes fiel mir natürlich sofort auf, wie reizend daraus so ein Divided Basket aussehen würde... aber NEIN!

Mit ein bisschen Glück und wenig Unterbrechungen sind die ebenfalls morgen im Shop. 


 Dann ist ja der einen oder anderen schon aufgefallen, dass das neue Profilfoto plötzlich aufgetaucht ist. Ich bin sehr zufrieden, die Haare sind grau, die Schrumpel sind auch zu sehen, aber alle meine Kinder, die Schwester und mein Mann haben gesagt: Jupp, das bist du. 

Hat auch wirklich Spaß gemacht mit der jungen Dame - wer also mal im Münsteraner Raum ein schönes Portraitfoto braucht: www.sarahkoska.de - nur zu empfehlen :o)